Montag, 16.01.2017

 

Neues Werkzeug "Mitarbeiter-Wunschdienstplanung" ab März 2017:

Mit diesem Werkzeug wird die Erstellung von WUNSCHDIENSTPLÄNEN und URLAUBSPLÄNEN durch den Mitarbeiter selbst unterstützt. 

 

Spezielles Berechtigungssystem

Jedem Mitarbeiter steht nur die eigene Planungszeile zur Verfügung - der gesamte Abteilungsplan kann aber lesend eingesehen werden. Sämtliche Grundfunktionen stehen zur Verfügung (Eintragen/Löschen von Diensten, AZG-Prüfungen, Prüfung auf Maximalbesetzung, etc.).

 

Wunschdienstplanung/Urlaubsplanung

Der abteilungsverantwortliche Dienstplaner muss den Plan für seine Mitarbeiter freigeben. Über spezielle Parameter kann je Planungseinheit der Monatszyklus eingestellt werden, wobei die Gruppen monatlich rotieren.


Jene Gruppe, die im aktuellen Monat als erste an der Reihe war, rutscht im nächsten Monat an die letzte Stelle, alle anderen Gruppen rücken um eine Position nach vor.

Für die zukünftigen Monatspläne können bereits im Voraus die Urlaube durch den Mitarbeiter selbst eingetragen werden. Sie legen die maximale Urlaubsanzahl pro Tag fest (z. B.: maximal 2 MA für Abteilung A, max. 3 MA für Abteilung B) und somit wird gewährleistet, dass keine unzulässigen Urlaube eingetragen werden.

 

Geplante Erweiterungen

 

Es sind noch einige Erweiterungen geplant, die die Dienstplanung im Allgemeinen und die Wunschdienstplanung im Speziellen noch einfacher machen soll:

  • Stundennachweis-App mit Push-Nachrichten
  • Diensttauschbörse

 

 

Interessiert? Blättern Sie im ALEX-Wiki  oder kontaktieren Sie uns.

Wunschdienstplanung